30 % Investitionszuschuss für Reifendruckregelanlagen

Ab 1.11. 2020 gibt es für den Kauf einer neuen Reifendruckregelanlage einen staatlichen Investitionszuschuss in Höhe von 30 %. Dies gilt sowohl für den Kauf als Zusatzausrüstung eines neuen Selbstfahrers oder Traktors wie auch für nachrüstbare Reifendruckregelanlagen. Nachrüstungen sind für ältere CLAAS Traktoren und für Fremdfabrikate möglich.

Die CTIC Reifendruckregelanlagen von CLAAS eignen sich für alle Achsen von Traktorgespannen, d.h. bei Traktoren für Vorder- und Hinterachse sowie für alle Achsen von angehängten Güllefässern oder Pflanzenschutzspritzen. Bei Feldhäckslern können die Trieb- wie auch die Lenkachse werksseitig mit einer integrierten Reifendruckregelanlage ausgerüstet werden.
Die CTIC und CTIC 2800 Reifendruckregelanlagen lassen sich außerdem an älteren CLAAS Traktoren wie auch an Fremdfabrikaten nachrüsten. Die Nachrüstung der JAGUAR 900 Feldhäckslerbaureihe mit einer integrierten Reifendruckregelung ist ebenfalls möglich.

Ihre Vorteile
Neben dem Aspekt Bodenschonung erbringen Reifendruckregelanlagen durch die nachweisliche Reduzierung des Dieselverbrauchs einen direkten ökologischen und ökonomischen Nutzen. Zurückliegende Untersuchungen weisen eine Reduzierung des Dieselverbrauchs von 8 Prozent und eine gleichzeitige Steigerung der Flächenleistung von 10 Prozent nach. Zudem wird die Lebensdauer des Reifens bei häufigem Wechseln zwischen Feld und Straße durch einen angepassten Reifeninnendruck verlängert.

Antragstellung
Den Antrag auf 30 % Zuschuss der Investitionssumme können Landwirte und Lohnunternehmer ab 1. November 2020 bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) stellen. Die Mittel stammen aus dem „Bundesprogramm zur Steigerung der Energieeffizienz und CO2-Einsparung in Landwirtschaft und Gartenbau“.

Holen Sie jetzt unverbindlich ein Angebot bei uns ein.